Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Spannende Themenabende

Spannende Themenabende für Jung und Alt

Das neue Programm des Familienzentrums Kriftel mit Veranstaltungsangeboten für das erste Halbjahr 2020 ist fertig! Es liegt jetzt ab sofort in gedruckter Form bereits im Rat- und Bürgerhaus und in der Gemeindebücherei aus. An Schulen und Kitas wird es nach den Ferien verteilt, teilt Lydia Rauh von der mobilen Beratung Kriftel mit, die die Angebote des Familienzentrums koordiniert. Natürlich ist es wieder auf den Webseiten des Familienzentrums (www.familienzentrum-kriftel.de) und der Gemeinde Kriftel zum Ausdrucken oder Download eingestellt.

SENIOREN

Richtig gut sind in der Vergangenheit die Themenabende des Familienzentrums angekommen, deren Besuch überdies kostenfrei ist. Im ersten Halbjahr 2020 sind ganze acht vorgesehen: Speziell für Senioren ist der Infonachmittag „Gewusst wie – Steuererklärung für Rentner“ am 22. Januar, 16.30 Uhr  im Rat- und Bürgerhaus (Saal I) gedacht. Hier informieren zwei Mitarbeiter des Finanzamtes Hofheim darüber, wann Rentner Steuern zahlen müssen, für welche Einkommensarten Steuern gezahlt werden müssen und welche Formulare dafür nötig sind. „Fast ein Drittel aller Altersrentner sind in Deutschland bereits heute einkommensteuerpflichtig.

Die Zahl der steuerpflichtigen Rentner steigt kontinuierlich, allein durch die Rentenerhöhung im Juli 2019“, so Rauh. Zusätzlich stellt die Krifteler Seniorenberaterin Gabriele Kortenbusch am 5. Mai die „Seniorenberatung und ihre Angebote“ vor (19 Uhr, Rat- und Bürgerhaus, Saal I). Diese Veranstaltung fand bereits 2019 statt und fand regen Anklang.

ELTERN

Speziell an Eltern richten sich drei weitere Infoabende: Am 30. Januar spricht der zertifizierte Stress-Coach Rainer Riedner in der Aula der Lindenschule (19 Uhr) über ein gutes „Stressmanagement“ und zeigt fünf Wege zu einem stressfreien Leben als Eltern auf. Rauh: „Eltern fühlen sich häufig mehrfach belastet. Sie möchten die an sie gestellten Anforderungen gern erfüllen, um den Kindern einen guten Start ins Leben zu geben, sehen sich aber von der Fülle der Anforderungen oft überfordert und gestresst. Der Themenabend soll daher Denkanstöße geben, um Stress zu vermeiden oder mit diesem anders umzugehen.“

Wichtig für junge und werdende Eltern ist das Thema „Elterngeld“, zu dem es am 5. März, 19.30 Uhr, im Rat- und Bürgerhaus (Saal III) Informationen gibt. Es referiert die Diplomsozialpädagogin Sibylle Rosin vom Familiengesundheitszentrum. „Durch die Einführung des Elterngeld Plus haben sich die Gestaltungsmöglichkeiten von Elternzeit und Elterngeldbezug vervielfacht. Einen Überblick über Möglichkeiten und dafür nötige Voraussetzungen gibt unser Themenabend“, so Lydia Rauh. Auch der Elterngeld-Antrag ist nicht leicht auszufüllen. Auch hierbei können Interessierte an diesem Abend Hilfe erhalten. Der Themenabend „Pikler-Pädagogik“ am 18. Juni in der Montessori-Krippe Monte Pikolino (20 Uhr) soll Eltern ein alternatives Erziehungsmodell vorgestellt werden.

FAMILIE

„Ein schwieriges Thema ist die häusliche Gewalt, sie ist allgegenwärtig - egal in welcher Lebensphase, in welchem Lebensalter, sie passiert in jedem Bildungsstand - aber dennoch ist sie ein Tabu“, so Lydia Rauh. Daher möchte das Familienzentrum Kriftel zusammen mit dem Hofheimer Verein „Frauen helfen Frauen“ mit dem Themenabend „Häusliche Gewalt – Ein Randthema oder mitten in der Gesellschaft?“ am 3. März (19 Uhr, Rat- und Bürgerhaus, Saal I) auf das Thema aufmerksam machen.

Munterer lässt sich dagegen das Thema „Rund um den Hund“ an, zu dem es in diesem Jahr gleich mehrere Themenabende geben soll. „Heute haben viele Menschen einen Hund oder wünschen sich einen Vierbeiner. Entweder als Gesellschafter, wenn man alleine lebt, oder als weiteres Familienmitglied“, begründet Rauh die Aufnahme der Veranstaltungsserie ins Programm. Hundetrainer Peter Groh spricht am 19. März beim Themenabend „Rund um den Hund: Der Hundekauf“ (19 Uhr, Rat- und Bürgerhaus, Saal I) zunächst darüber, was bei der Anschaffung eines Hundes zu beachten ist, welche Rasse zu welchen Menschen und welchen Lebensbedingungen passt. Am 18. Juni geht es um „Wissenswertes um den Hund“ (19 Uhr, Rat- und Bürgerhaus, Saal I). Hier soll die Körpersprache von Hund und Mensch im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen und das richtige Verhalten gegenüber einem (fremden) Vierbeiner. „Probleme mit dem Hund sollen dann Inhalt eines dritten Themenabends sein, der im zweiten Halbjahr folgen wird“, kündigt Lydia Rauh an.

NEU: Eltern-Kind-Lerntraining

Einige Angebote, die sich 2019 bewährt haben, wird es auch im neuen Jahr wieder geben, wie den Kurs "Umgang mit dem Smartphone" für Senioren. „Diesmal haben wir die Anzahl der Treffen und die Länge der Lerneinheiten anhand der bisherigen Erfahrungen noch einmal optimiert“, so die Leiterin der mobilen beratung. Guido Bethmann vermittelt in einem fünftägigen Workshop (ab 8. Juni) den Senioren Schritt für Schritt die wichtigsten Funktionen ihres Android-Gerätes. Auch das Konzentrationstraining (3 mal 5 Termine ab 31. August) für Schüler der 3. bis 5. Klasse erfreut sich großer Nachfrage und ist daher wieder im Programm.

Neu ist in diesem Halbjahr ist das zusammen mit Detlev Braun vom Spielpunkt Kriftel entwickelte „Eltern-Kind-Lerntraining“: An sieben Terminen (ab 29. Februar, jeweils 14 bis 15.30 Uhr) soll eine schwierige Hausaufgaben- oder Lernsituation zuhause, die Eltern und Kids belastet, auf eine positive Ebene verschoben werden. „Mitmachen kann jeweils ein Elternteil mit einem Kind“, erklärt Lydia Rauh. Zunächst werden die Eltern an einem Elternabend informiert, wie das Lernen im Kindesalter funktioniert, was Kinder in welchem Alter können, welche Bedingungen und Umstände, wie zum Beispiel die Uhrzeit, das Lernen begünstigen. Anhand von Knobelaufgaben lernen die Eltern dann in den Kurstreffen mit Kind, dieses auch mal ‚machen zu lassen‘, um damit Selbstbewusstsein und Motivation zu stärken.

Sicherheitstraining für Teens

Neben den beliebten Selbstbehauptungskursen für Krifteler Kinder im Alter von 5 bis 8 Jahren unter dem Motto „Finde den Löwen in Dir“ (ab 20. April im Rat- und Bürgerhaus, Saal I), wird es im Februar ein CONVA-Sicherheitstraining für Jungen und Mädchen zwischen 11 und 13 Jahren geben (an drei Terminen ab dem 7. Februar, 9.30 bis 14.30 Uhr). Rauh: „In diesem Alter beginnen die Kinder ihren Radius zu erweitern. Da ist es vielen Eltern wichtig, dass sich ihre Kinder im Ernstfall auch physisch gegen Angriffe wehren können.“ Inhalte des Trainings: Rollenspiele zur Stärkung des Selbstvertrauens, durch den gezielten Einsatz von Körpersprache oder durch Worte; Strategien, um selbstbewusster zu werden; Methoden effektiver Selbstverteidigung. Eine Veranstaltung ausschließlich für die Eltern der teilnehmenden Kinder gehört dazu. Trainingsort ist das Freizeithaus an der Weingartenschule (Staufenstraße14-20) in Kriftel.

Kinderyoga und Mitternachtsfußball

Regelmäßige Veranstaltungen des Familienzentrums sind der Internationale Sing- und Spielkreis (donnerstags, 9 bis 11 Uhr), das Kinderyoga für Kinder ab 6 Jahren in der DRK Seniorenbegegnungsstätte am Freizeitpark (freitags, 16 bis 17 Uhr), das "KIDS Come In!" für Kinder von 8 bis 12 Jahren (14-tägig, Dienstag, 16 bis 17.30 Uhr) über der Kleiderkammer in der Goethestraße, die Lernstube in der Weingartenschule für Schüler mit Migrationshintergrund (Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, 14 bis 16 Uhr), das Mitternachtsfußball für junge Erwachsene in der Großen Schwarzbachhalle (einmal monatlich, freitags, 22 bis 1 Uhr), der Frauentreff für Krifteler und geflüchtete Frauen im evangelischen Gemeindehaus (mittwochs, 9 bis 11 Uhr), das Café Pause für pflegende Angehörige im Kursana Domizil (monatlich montags, 15.30 Uhr) und das Handy Café für Fragen rund um Tablet, Handy oder Laptop in der DRK Seniorenbegegnungsstätte (monatlich montags, 11 bis 12.30 Uhr). Rechtsanwältin Elisabeth Schmücker bietet ab dem 10. Februar im Rathaus Rechtsberatung in Fragen des Familienrechts an (vormittags und nachmittags; Termine und Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben).

Weitere Infos und Anmeldungen unter Telefon 06192/910187oder info@familienzentrum-kriftel.de.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.