Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Pokal für Krifteler Festwagen

Heimat- und Festwagengesellschaft: Toller zweiter Platz fbeim Schönheitswettbewerb

„Da kenne mer nix, hier komme die Krift‘ler aus de Bix“ – so lautete das ungewöhnliche Motto des Festwagens, den die Krifteler Heimat- und Festwagengesellschaft für die närrischen Umzüge 2019 neu dekoriert hatte. Vor ihrem Einsatz am Rosenmontag beim Fischbacher Fastnachtsumzug kehrten die Mitglieder des Vereins gutgelaunt zum Frühstück im Rat- und Bürgerhaus ein. Das ist in Kriftel Tradition. Schließlich vertreten die Vereinsmitglieder die Obstbaugemeinde auf den umliegenden Fasnachtsumzügen. Begrüßt wurden sie daher herzlich von Bürgermeister Christian Seitz und dem Ersten Beigeordneten Franz Jirasek, die mit ihnen bei Kaffee und Brötchen über die Erlebnisse auf den Umzügen plauschten.

Auch diesmal hatten sie weder Kosten noch Mühen gescheut, um in der närrischen Saison 2019 ein tolles Bild abzugeben. Und das wurde anerkannt: Beim Hattersheimer Fastnachtsumzug erhielten sie am Wochenende sogar einen Pokal für ihren mit etlichen großen und kleinen, leeren Büchsen geschmückten Umzugswagen. Platz zwei war es bei der Bewertung der schönsten Wagen geworden. Auch die Mitglieder des Vereins hatten sich reichlich mit Büchsen, Deckeln und Kronkorken geschmückt: Manche trugen sie als Helm auf dem Kopf, andere als Lockenwickler im Haar oder als Kette um den Hals.

„Entstanden ist unser Motto aus einer Sektlaune heraus“, erzählt die Vorsitzende des Vereins, Bettina Schmitt. „Wir haben bei einer Feier festgestellt, dass wir viele leere Büchsen gehortet hatten und sie uns spaßeshalber auf den Kopf gesetzt. Schon war das Motto geboren.“ Seit dem Sommer konnte das Büchsensammeln und vor allem -leeren dann anfangen. „Genügend Zeit, um in Ruhe alles leer zu essen“, scherzt Schmitt.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.