Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Aktiv gegen die Vermüllung

4. Mai: Große Müllsammelaktion in Kriftel – Gemeinde hofft auf viele Helfer

Rund um Ostern war das Wetter schon richtig sommerlich. Wer Zeit hat, hält sich im Freien auf. In den Krifteler Parks, vor allem dem Freizeitpark, ist es zeitweise richtig voll. „Das finden wir natürlich toll, dass so viele Menschen sich in unseren Krifteler Parks wohlfühlen. Sorgen macht uns aber die zunehmende Vermüllung. Die Mitarbeiter des Bauhofes müssen immer mehr achtlos weggeworfenen Müll aufsammeln“, so Bürgermeister Christian Seitz. Da kommen nach einem sonnigen Wochenende locker 25 blaue Säcke Müll zusammen.

Durch eine große Müllsammel-Aktion am 4. Mai – an dem Tag, an dem auch das Parkbad seine Pforten öffnet – soll jetzt ein Zeichen gesetzt und unter dem Titel „Aktiv für Kriftel“ zu Beginn der Schönwetter-Saison für Sauberkeit im Park gesorgt werden. „Wir möchten für das Thema sensibilisieren“, so der Erste Beigeordnete Franz Jirasek. Beide würden sich freuen, wenn möglichst viele Menschen von 10 bis 12 Uhr mitsammeln. Treffpunkt ist der Kiosk am Schwimmbad. Handschuhe, Zangen zum Sammeln und Müllsäcke stellt die Gemeinde. Zur Belohnung erhält jeder Sammler/jede Sammlerin, egal ob Groß oder Klein, nach getaner Arbeit eine leckere Wurst am Parkbad-Kiosk spendiert.

Viele Vereine aktiv

In Kriftel veranstalten schon seit Jahren regelmäßig Vereine und Organisationen Müllsammelaktionen, wie zum Beispiel die Junge Union und die DLRG Ortsgruppe. Auch die Kitas nehmen regelmäßig am ‚Sauberhaften Kindertag‘ im Rahmen der hessenweiten Aktion ‚Sauberhaftes Hessen‘ teil, so jetzt auch wieder am 7. Mai. Weitere Aktionen - wie beispielsweise die öffentlichkeitswirksame Aufstellung einer Gitterbox, in der der achtlos weggeworfener Müll eines Wochenendes gesammelt und ausgestellt wird – sollen folgen.

Wer mitmachen möchte (Privatpersonen wie Vereine), meldet sich am besten unter gemeindeverwaltung@kriftel.de an. So kann die Gemeinde besser planen, wie viel Zangen, Handschuhe und Säcke gestellt werden müssen. Aber man kann auch gerne spontan vorbei kommen!

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.