Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Schadet Frost der Erdbeere?

Schadet der derzeitige Frost der Krifteler Erdbeere?

Erzeuger Berthold Heil erkennt derzeit bei den Erdbeer-Frühsorten unter Folienabdeckung keine Frostschäden. Er setzt darauf, dass der arktische März 2018 bald von Frühling und Sonne verdrängt wird. „Mit dem Schneefall vergangener Tage kam noch einmal viel Schmelzwasser in den Boden“, so Heil. Der Frost habe aber auch die Schädlinge getroffen.

Erdbeere und Rhabarber sind die ersten Erntefrüchte in der Fruchtfolge eines Jahres in unseren Breiten. Für die Vorbereitungen auf die aktuelle Erdbeerernte sind bereits Zeit und Kosten seitens der Betriebe aufgewandt worden.

Mit Blick auf die Spätsorten der Erdbeeren und die Früchte ohne Folienabdeckung erkennt Heil an machen Pflanzen Frostschäden. „20 bis 30 Prozent sind betroffen.“ Er hält es aber für realistisch, dass diese Pflanzen ihre Frostschäden noch überwinden, Blätter nachreifen lassen, und damit (fast) schadlos bleiben. Von Erzeugern mit Hochtunnel hat Heil erfahren, dass in ihnen die Frühsorten-Erdbeerpflanzen bereits Blüten austragen. Aber auch hier ist Kälteschutz wichtig.

In SB-Märkten sind bereits Erdbeeren aus dem Süden im Angebot. Auf Krifteler Erdbeeren müssen die Bürger noch bis Ende April/Anfang Mai warten. Zum frühen Osterfest 2018 wird es gewiss noch keine geben. Aber zu Pfingsten (20./21. Mai) werden sie für Kuchen und Bowle in der Direktvermarktung und in den Hofläden der Erzeuger eingekauft werden können.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.