Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

ROWG-Gelände künftig Wohngebiet

Aus der Gemeindevertretung: Bebauungsplan für ROWG-Gelände auf den Weg gebracht

Der Gemeindevorstand hatte in die jüngste Sitzung der Gemeindevertretung zwei Beschlussvorschläge zum Bebauungsplan Nr. 68 „ROWG-Gelände“ eingebracht: einmal zum „Aufstellungsbeschluss“, dann zu „Veränderungssperre und Vorkaufsrecht“. Zum Beschlussvorschlag Veränderungssperre/Vorkaufsrecht stellte der stellvertretende Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses, Joachim Sittig (CDU), das Beratungsergebnis der Ausschüsse vor und ging in der Aussprache kurz auf die Historie dieser ehemaligen, immerhin rund 90 Jahre alten Traditionseinrichtung in Kriftel und Main-Taunus-Kreis ein. Die Raiffeisen Obst- und Warengenossenschaft ist als Einrichtung „für modernen Obstanbau“ am 10. Mai 1930 in Kriftel gegründet, die Markthalle 1936 erbaut worden. Ende vergangenen Jahres wurde die Auflösung beschlossen.

Für die SPD-Fraktion äußerte Gemeindevertreter Gerhard Mantel Zustimmung: „Die SPD-Fraktion will das!“ Der Beschlussvorschlag wurde einstimmig angenommen. Damit soll das Grundstück nach Aufgabe der bisherigen Nutzung „zur Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung einer neuen Nutzung zugeführt werden“. Zur Sicherung der Planung wurde eine Veränderungssperre und ein besonderes Vorkaufsrecht beschlossen.

Außerdem stimmte die Gemeindevertretung zur Sicherung der städtebaulichen Entwicklung auf dem Gelände (rund 6.000 Quadratmeter) dem Beschlussvorschlag zu, einen Bebauungsplan aufzustellen. Ziel der Planung werde sein, „eine zukünftige Nutzung als allgemeines Wohngebiet vorzusehen“.

 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.