Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Rekord beim Entenrennen

439 kleine gelbe Enten bei Niedrigwasser auf dem Schwarzbach unterwegs

Neuer Rekord beim 15. Entenrennen des Lions Club Hattersheim-Kriftel: 439 Enten wurden von ihren Besitzern liebevoll geschmückt und nahmen am Traditionsrennen für einen guten Zweck teil. Bürgermeister Christian Seitz gab am Sonntag den Startschuss. Die bunt verzierten Gummi-Enten schwammen diesmal aufgrund von Niedrigwasser langsam den Schwarzbach herunter. Ziel war die Brücke am Praktiker-Markt.

Gekürt wurden wie immer die drei schnellsten, die drei schönsten, die drei originellsten und das letzte Entleit, das ins Ziel kam. Für eine Platzierung gab es jeweils einen Gutschein. Die schnellste Ente hatte Charlotte (Nr. 402) geschmückt, die schönste Ente gehörte Meryem (Nr. 497), die originellste Ente hatte Juna (Nr. 80) zu Wasser gelassen und Thomas bekam für die letzte Ente (Nr. 388) einen Trostpreis.

Das Entenrennen ist eines der Highlights der Spiele im Park. Hier gab es noch mehr Programm: Bis alle Entlein im Ziel waren, konnte man sich beim 1. Pétanque-Club Kriftel im Freizeitpark mit Gegrilltem versorgen lassen und das Kugelspiel Probe spielen. Auf dem Festplatzgelände musizierten den ganzen Tag wieder verschiedene Bands aus Kriftel und der Region und sorgten für entspannte Spätsommeratmosphäre.

Ente mahnt: Vermeidet Plastikmüll!

Die Juroren hatten es nicht leicht, die originellste Ente zu küren: Mit dabei unter anderem eine blaue Schlumpf-Ente mit weißer Zipfelmütze, eine Spinnen-Ente mit acht Beinen, jede Menge Clown-, Punker- oder auch mit Blümchen verzierte Gummitiere. Eine Ente segelte auf einem Styropor-Katamaran, eine Eintracht Frankfurt-Ente blieb im Mittelfeld und an einem Tier war sogar ein kleines Schild mit der Aufschrift „Vermeidet Plastikmüll“ befestigt.

Für drei Euro hatte man im Vorfeld ein Entlein erstehen können. Zusammen mit dem Erlös aus dem Verkauf von Kuchen kamen über 1500 Euro für einen guten Zweck zusammen. Ein Teil dieses Geldes wird in die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs für die Tafel investiert.

Einige Entlein wurden am Ende nicht abgeholt. Wer sein Entlein vermisst, findet es ab sofort bis zum 28. September auf einem Tisch im Foyer des Rat- und Bürgerhauses. Auch am Tag der Ausstellungseröffnung zu den Spielen im Park 2018 im Rat- und Bürgerhaus am 13. November kann man sie noch bekommen.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.