Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Projekt Kita Rossertstraße

Aus den Ausschüssen: Kita an der Rossertstraße geht Ende 2019 in Betrieb

In Sachen „Neubau einer Kita an der Rossertstraße“ geht es voran. Das konnte der Erste Beigeordnete Franz Jirasek jetzt in den Ausschüssen und in der Sitzung der Gemeindevertretung vermelden.

„Der Gemeindevorstand hat das Architekturbüro sdks Architekten Darmstadt und Planungsbüros für die Gewerke Baugrunderkundung, Brandschutzplanung, Küchenplanung, Wärmeschutznachweis, Raumakustische Beratung, Elektro, Heizung, Lüftung, Sanitär, Tragwerksplanung sowie Freianlagenplanung mit der Planung beauftragt. Die Vorentwurfsphase wurde in Abstimmung mit allen beteiligten Fachplanern abgeschlossen und optimiert“, heißt es in der Vorlage für die Gemeindevertreter. Die überarbeitete Planung – sowohl vom Gebäude als auch von der Freianlage – wurde vorgelegt. Sie wurde mit dem Jugend- und Gesundheitsamt und dem Amt für Vorbeugenden Brandschutz bei dem Main-Taunus-Kreis, Vertretern des Bistums Limburg und der Leitung der Kindertagesstätte Kinderplanet in einem fortwährenden Entwurfsprozess abgestimmt.

„Die Ingenieure und Fachplaner erstellen zurzeit eine detaillierte Kostenberechnung. Aufgrund der erheblich gestiegenen Baukosten in den letzten Monaten ist allerdings abzusehen, dass die im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens getroffenen Annahmen, was die Gesamtkosten der Maßnahme betrifft, fortgeschrieben werden müssen“, betonte Jirasek. In den Haushaltsjahren 2016 bis 2019 stehen insgesamt 4.450.000 Euro zur Verfügung. Für den Neubau des Spielplatzes in der Rossertstraße sind im Haushaltsjahr 2018 100.000 Euro veranschlagt.

Spielplatz steht weiter zur Verfügung

„Das Architekturbüro hat in Abstimmungen mit den Fachplanern einen detaillierten Projetzeitenplan erstellt. Entgegen der ursprünglichen Annahme des Gemeindevorstands kann die Kindertagesstätte nicht bis zum Sommer 2019 fertiggestellt werden. Der neue Termin für die Inbetriebnahme ist für Dezember 2019 vorgesehen“, teilte der Erste Beigeordnete mit. Der Baubeginn ist für Oktober 2018 vorgesehen. Somit konnte die Rodung und Freimachung des Spielplatzes in der Rossertstraße auf den Herbst verschoben werden. Jirasek: „Der Spielplatz steht somit den ganzen Sommer noch zur Verfügung.“

Der Gemeindevorstand habe für die Verlegung des Spielplatzes auf das Gelände der Weingartenschule einen ersten Entwurf angefertigt. Dieser Entwurf wurde den Vertretern des Main-Taunus-Kreises und der Schulleitung der Weingartenschule in einer ersten Besprechungsrunde vorgestellt.

Der Antrag auf Förderung der Baumaßnahme im Rahmen des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017 bis 2020“ wird in Kürze gestellt. Darüber hinaus prüft der Gemeindevorstand, ob es weitere Programme zur Förderung der Baumaßnahme gibt. Zur nächsten Sitzung der Gemeindevertretung will der Gemeindevorstand die detaillierte Kostenbetrachtung für die Errichtung der Kindertagesstätte in der Rossertstraße vorlegen.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.