Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Pokal für das Schulmuseum

Ein Pokal für das Schulmuseum

Das Schulmuseum im Main-Taunus-Kreis hat einen interessanten Neuzugang für seine Sammlung: Leiter Wolfgang Janecke fand in Wien auf dem samstäglichen Flohmarkt am Naschmarkt einen geschliffenen Glaspokal mit Deckel. Er entschied sich für den Ankauf, da das neue Objekt hervorragend in die thematische Abteilung „Lehrerlob“ des Schulmuseums an der Weingartenschule in Kriftel passt und diese hervorragend dokumentiert.

Janecke: „Gerade heute wird viel - auch im Wahlkampf - von der Wichtigkeit von guter Bildung und der entsprechenden Forderung nach besserer Ausstattung der Schulen gesprochen. Alarmierende Zahlen sollen einen zu erwartenden Lehrermangel befürchten lassen. Aber die Attraktivität des Lehrerberufes hängt sicher nicht nur von professioneller Geeignetheit der Lehrerpersönlichkeit und der Besoldung ab, sondern auch von der Wertschätzung in der Gesellschaft.“ Da bietet der Fund des Pokals einen positiven Einblick in eine Schule - oder besser in ein Verhältnis zwischen Schülerschaft  und einem ihrer Lehrer. Dieser Pokal trägt folgende Gravur: “Ihrem theuren Lehrer zu seinem goldenen Schuljubiläum am 21. März 1865 - die dankbare Schuljugend“.

Janecke, selbst ehemaliger Lehrer und Schulleiter, konnte leider keinen näheren Angaben zum guten Stück, wie Name des verdienten Lehrers und den Schulort (vermutlich Süddeutschland oder Österreich), finden. Mit einem Lehrerlob aus unserer Gegend kann in der Schulgeschichtlichen Sammlung aber aufgewartet werden: Im Besucherbuch der Volksschule Soden (heute Theodor- Heuss-Schule Bad Soden) konstatiert kein Geringerer als Leo N. Tolstoj dem dortigen Lehrer Karl Presber schriftlich 1860: „Keine bessere Schule gesehen.“

Zwei Jubiläumsveranstaltungen

Der Pokal krönt in diesem Jahr die Feier des 30-jährigen Bestehens des Schulmuseums. Der dazugehörige Förderverein zum Aufbau und Unterhalt dieser Schulgeschichtlichen Sammlung wird sogar 35 Jahre alt. Zur Feier dazu wird am 8. November um 19 Uhr ins Krifteler Rat- und Bürgerhaus herzlich eingeladen.

Am 26. Oktober hält der bekannte Historiker Mario Becker einen mit Spannung erwarteten Vortrag über die Anfangsgründe des Gymnasiums in der Antike und dessen unverminderte Attraktivität bis heute.

Weitere Infos gibt Wolfgang Janecke unter 06196/61181, info@schulmuseumkriftel.de

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.