Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Neue Tempo 30-Zone

Ab dem 16. Juli: Von Tempo 50 auf 30 in Fortführung der Kapellenstraße

Die Erweiterung der Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 auf 30 Stundenkilometer auf der K 822 in verschiedenen Streckenabschnitten beschäftigt die Gemeindekörperschaften der Gemeinde Kriftel schon seit einigen Jahren. Nunmehr steht die Erweiterung der Geschwindigkeitsbeschränkung ab der Kreuzung „Kapellenstraße/Bleichstraße/Am Mühlbach“ bis zu der Einmündung des Brunnenweges in die „Kapellenstraße/L 3011-alt“ an: Ab dem 16. Juli darf hier nur noch Tempo 30 gefahren werden. Diese Maßnahme soll die Verkehrssicherheit erhöhen.

„Die Kapellenstraße bildet mit der Bleichstraße und der Straße Am Mühlbach eine versetzte und dadurch unübersichtliche Kreuzung, die für die Verkehrsteilnehmer schwer einsehbar ist. Hinzu kommt, dass Viele bereits vor der Kreuzung beschleunigen, da sie hier derzeit das Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometer vor Augen haben“, erläutert der Erste Beigeordnete Franz Jirasek. „Folglich ist dieser Kreuzungspunkt insgesamt unfallgefährdet.“

Ampel und Fahrradstraße

Zudem folge vor der Brücke über den Schwarzbach eine Lichtsignalanlage, kurz darauf eine weitere schwer einsehbare unübersichtliche Kreuzung mit den Straßen „Parkstraße“ und „Wiesbadener Straße“, so Jirasek. Durch die angrenzende Wohnbebauung habe die Kapellenstraße keinen geraden Verlauf, was die Einsicht gerade in Richtung der Kreuzung „Kapellenstraße/Bleichstraße/Am Mühlbach“ stark erschwere. „Der Bereich wird täglich von einer Vielzahl von Kindern und Erwachsenen auf dem Weg zum Kindergarten in der Bleichstraße beziehungsweise den Parkanlagen und den Schwarzbachhallen Kriftel frequentiert. In den Sommermonaten kommen hier noch eine große Menge an Besuchern des Parkbades hinzu“, so der Erste Beigeordnete weiter.

Des Weiteren sei beabsichtigt, die „Wiesbadener Straße“ als „Fahrradstraße“ nach der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) auszuweisen, welche für den Kfz-Verkehr freigegeben werden soll. In der Fahrradstraße gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von maximal 30 Stundenkilometern. Im Unterschied zu einer Tempo 30-Zone haben die Fahrradfahrer in der Fahrradstraße allerdings erweiterte Rechte. So dürfen diese nebeneinander fahren und der Kfz-Verkehr hat sich dem Fahrverhalten der Fahrradfahrer unterzuordnen. Hintergrund: Die Anwohner im Bereich der Wiesbadener Straße hatten sich in der Vergangenheit häufig über eine unangemessene Fahrweise von Kraftfahrzeugen wegen überhöhter Geschwindigkeit oder der Nutzung des Gehweges als erweiterte Fahrbahn beschwert.

Mehr kreuzende Fahrradfahrer

Außerdem soll die Treppenanlage am Schwarzbachuferweg (Hattersheimer Weg) im Bereich des Anschlusses an die Kapellenstraße barrierefrei umgebaut werden. Somit besteht auch hier die Möglichkeit für Freizeitradler oder Familien, den Hattersheimer Weg ab der Kapellenstraße in Richtung Hattersheim am Main zu nutzen. Jirasek: „Weitere Überlegungen sehen vor, auch die Parkstraße ab der Kreuzung Kapellenstraße als Fahrradstraße bis zum Beginn der Parkplätze vor der Schwarzbachhalle zu führen.“ Durch die Ausweisung der Fahrradstraßen sei hier mit einem verstärkten Aufkommen von Fahrradfahrern zu rechnen. Durch die Erweiterung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 ist hier künftig für sie ein sichereres Queren möglich.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.