Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Kerb 2018: Besuch aus Polen

Kerb 2018: Hoher Besuch aus Pilawa Gorna

„Wenn Kriftel feiert, dürfen natürlich die Honoratioren aus unseren Partnergemeinden nicht fehlen. Und so haben wir unsere Freunde aus Airaines und Pilawa Gorna zum Kirchenjubiläum, zur Kerb und zur Ausstellung ‚Kriftel aktiv‘ eingeladen“, so Bodo Knopf, der Vorsitzende der Krifteler Gemeindevertretung und Vorstandsmitglied des Krifteler Partnerschaftsvereins. Die Franzosen wären gerne gekommen, hatten aber an diesem Wochenende eine eigene Veranstaltung.

Acht Stunden benötigten die Bürgermeisterin von Pilawa Gorna, Zuzanna Bielawska, ihr Ehemann  Krzysztof und die Abteilungsleiterinnen Magdalena Brozyna und Beata Krzemeniecka für die Fahrt nach Kriftel. Der Partnerschaftsverein hatte für Samstag einen Frankfurt-Ausflug vorbereitet: mit dem Besuch von Kleinmarkthallte und Römerberg. Per Schiff ging es vorbei an der Europäischen Zentralbank, dem Osthafen und der Gerbermühle. Auch die neu erbaute Frankfurter „Altstadt“ und der Dom standen auf dem Besichtigungsprogramm.

Festgottesdienst war für die Polen ein „Muss“

Für die Gäste aus dem katholisch geprägten Polen war der Festgottesdienst am Sonntag zum 150-jährigen Bestehen der katholischen Kirche St. Vitus ein „Muss“. Die Begrüßung der polnischen Gäste erfolgte in ihrer Muttersprache, vorgetragen von der Dolmetscherin Joanna Bernsen. Nach dem Gottesdienst wurden die Gäste im Gemeindesaal dann noch einmal persönlich von Pfarrer Groß begrüßt und sie erhielten als Andenken eine Kerze mit dem Bild der St. Vitus-Kirche.

Nach der Teilnahme an der offiziellen Eröffnung  der Gewerbeausstellung Kriftel aktiv und einem ersten Rundgang durch die Große Halle ging es zurück in den Gemeindesaal zum Mittagessen. Nach dem Essen ein Small-Talk mit Staatsminister Axel Wintermeyer und schon war man wieder auf dem Weg zum Umzug. Auf dem Weg dorthin ließen sie es sich nicht nehmen, einen Abstecher ins Rathaus zu unternehmen. Bürgermeister Christian Seitz führte die Gäste durch die Räumlichkeiten. Abschließend noch ein gemeinsames Foto mit dem Parlamentschef Bodo Knopf und schon ging es weiter in Richtung Kerbeumzug.

Äppler und Fahnenwinken

Mit dem City Express fuhr man dann im Umzug durch Kriftels Straßen. An Bord auch die Dolmetscherin Joanna Bernsen, Altbürgermeister Paul Dünte mit Gattin und Parlamentschef und Vereinsringvorsitzender Bodo Knopf. Hier ein „Äppler“ und dort ein „Kurzer“, Winken mit den Fähnchen  und schon war man auf dem Festgelände am Freizeitpark. Unterwegs regnete es leicht, aber – so meinte Zuzanna Bielawska - das kenne sie aus Polen. Nach Kaffee und Kuchen am Stand vom Liederkranz zeigten die Damen, dass sie nicht nur ein Auto, sondern auch einen Scooter hervorragend steuern können.

Nach einem Rundgang über das Ausstellungsgelände und einer Erholungspause im Hotel wurden die Gäste bei einem Abendessen im Restaurant Schwarzbachhallen von den anwesenden Mitgliedern des Partnerschaftsvereins herzlich verabschiedet. „Es hat uns gefallen und wir kommen wieder“, war die einhellige Meinung der polnischen Gäste.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.