Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Katastrophenschutz

Gerät für Katastrophenschutz in Kriftel stationiert

Mit einem speziellen Container leistet der Main-Taunus-Kreis einen Beitrag zum Katastrophenschutz. Wie Landrat Michael Cyriax mitteilt, können mit dem so genannten Abrollbehälter Dekon G Geräte, Fahrzeuge und kleine Flächen entgiftet werden. Benötigt wird er bei atomarer, biologischer oder chemischer Verseuchung. Der Container wurde vom Kreis für rund 110.000 Euro angeschafft. Stationiert ist er bei der Feuerwehr Kriftel - kann aber kreisweit und darüber hinaus eingesetzt werden.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.