Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Gehwegsanierung geht weiter

Gehwegsanierung: Mit der Staufenstraße geht es weiter

Bei der großangelegten Gehwegsanierung in Kriftel werden zurzeit auf rund 900 Metern Länge alte Gehwegplatten gegen neues Pflaster ausgetauscht. Die Sicherheit der Fußgänger ist einer der Gründe, insgesamt 600.000 Euro in die Hand zu nehmen. „Stolperfallen werden so beseitigt“, erläutert der Erste Beigeordnete Franz Jirasek. „Die verlegten und oftmals losen Gehwehplatten werden durch Rechteckverbundpflaster einschließlich Unterbau ausgetauscht. Zum Teil werden auch Bordsteine mit ersetzt.“

Mitte Juni gingen die Arbeiten los: In der Rossertstraße wurden bereits die Zufahrten aus der Richard-Wagner-Straße und Königsberger Straße gepflastert, inzwischen sind auch die Arbeiten in der Hofheimer Straße fast abgeschlossen. Ab dem 23. Juli soll es in der Staufenstraße weitergehen.

Im Anschluss werden dann die Gehwegabschnitte in der Königsbergerstraße, Taunusstraße, im Robert-Schumann-Ring und in der Leicherstraße folgen. Ende Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Anlieger werden jeweils durch Einwurf von Infoschreiben über die Baumaßnahmen informiert. In diesem wird auf mögliche „kurzfristige, kleinere Behinderungen“ hingewiesen. Der Zugang beziehungsweise die Zufahrt auf das Grundstück wird in jedem Fall sichergestellt.

Infos geben im Bauamt Christof Brandis (06192/4004-60) und Deimantas Bukotas (06192/4004-62).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.