Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Fitness-Parcours hinter'm Linsenberg

Fitness-Parcours startet mit Outdoor-Fitness hinter’m Linsenberg

Die Umsetzung eines Fitness-Parcours in den Grünanlagen Ziegeleipark, Hinter’m Linsenberg und dem Krifteler Wäldchen soll in den kommenden Jahren schrittweise erfolgen. „Eine sinnvolle Nutzung von einzelnen Stationen im Rundkurs durch die Sperrungen aufgrund der Brückenbaustelle von Hessen Mobil an der A66 über die Eisenbahn ist vorerst nicht möglich“, stellte der Erste Beigeordnete Franz Jirasek jetzt in den Ausschüssen fest. Die Bauzeit sei gemäß Angabe von Hessen Mobil aktuell bis Herbst 2019 vorgesehen.

In einem ersten Bauabschnitt soll 2018 aber bereits der Einbau von fünf Outdoor-Fitnessgeräten in der Grünanlage „Hinter’m Linsenberg“ erfolgen. „Dabei ist von Kosten einschließlich Befestigung, Pflanzarbeiten, Fallschutz von rund 32.000 Euro auszugehen“, so Jirasek.

Der Gemeindevertretung wurde in der Sitzung am 2. November 2017 ein Sachstandbericht zur Konzeptplanung für den Fitness-Parcours des Landschaftsarchitekturbüro Jobst Seeger aus Kriftel vorgelegt. Der Gemeindevorstand wurde beauftragt, das Konzept auf der vorgestellten Grundlage weiter ausarbeiten zu lassen. Nach weiteren Abstimmungsgesprächen mit dem Landschaftsarchitekten hat dieser am 29. März 2018 eine weiter konkretisierte Konzeptplanung vorgelegt. Diese besteht aus einer Planzeichnung mit einer Auswahl beispielhaft gewählter Geräte und Ausstattungen, einem Erläuterungsbericht und einer groben Kostenschätzung für die Umsetzung des Konzeptes. „Aktuell gehen wir insgesamt von 80.000 Euro aus“, teilte Jirasek mit.

Kompletter Rundkurs 3 Kilometer lang

Die Konzeptplanung beinhaltet eine Fläche mit Fitnessgeräten in der Grünanlage „Hinter’m Linsenberg“ und drei Laufstrecken mit einer großen und zwei kleineren Trainingsrunden. Die Einstiege mit Informationstafeln sind im Ziegeleipark, am Bahnübergang Leicherstraße/Paul-Duden-Straße und am Entwicklungsgebiet „Am Krifteler Wäldchen“ vorgesehen. Es ist aber auch an jeder beliebigen anderen Stelle ein Trainingsbeginn möglich.

Der nördliche Rundkurs ist 1.900 Meter lang und ist durch den natürlichen Geländeanstieg von der Eisenbahnlinie bis zum Ziegeleipark etwas anspruchsvoll. Der südliche Rundkurs im Krifteler Wäldchen ist 1.535 Meter lang und weitgehend eben, ohne große Steigungen. Die Strecke des komplette Rundkurses (nördlicher und südlicher Rundkurs zusammen) beträgt 3.110 Meter.

Nutzer dürfen mitbestimmen

Auf der kompletten Strecke werden insgesamt neun Stationen angeboten, die unterschiedliche Trainingsangebote ermöglichen. Bei der Auswahl und Anordnung der Angebote wurde darauf geachtet, unterschiedliche Muskelgruppen abwechselnd anzusprechen.  Die Stationen bestehen aus einfachen Geräten oder Einbauten, wie Leitergerüste, Reckstangen oder Anleitungstafeln mit einer Beschreibung von Übungen. Auf der Planzeichnung, die den Gemeindevertretern vorliegt, wurden Beispiele von möglichen Geräten oder Einbauten, sowie Anleitungstafeln abgebildet.

„Die Anregungen und Wünsche der potenziellen Nutzergruppen - Vereine, ortsansässige Physiotherapeuten, Seniorengruppen, Schulen – sollen  bei der weiteren Planung eingebunden werden und somit zu einer dauerhaften Annahme des Fitness-Parcours beitragen“, betonte Jirasek. Ein Gespräch soll im Herbst 2018 stattfinden. Danach sei eine differenzierte Berechnung der Baukosten möglich.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.