Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Neue Jahrespraktikantin

Ausbildung wird groß geschrieben: Neue Jahrespraktikantin startet im Rathaus

Die Gemeinde bietet jedes Jahr ein bis zwei Plätze für ein Jahrespraktikum an. In diesem Jahr ist es nur ein Platz und diesen konnte sich die Kriftelerin Mia Faßmann sichern: Die 16-Jährige hat gerade erfolgreich ihren Realschulabschluss an der Weingartenschule in Kriftel gemacht. Sie wird nun ein Jahr lang im Rahmen ihrer Fachoberschulausbildung (Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung) an drei Tagen in der Woche Einblicke in die Gemeindeverwaltung zu bekommen.

An ihrem ersten „Arbeitstag“ begrüßten Personaldezernent Franz Jirasek und Ausbildungsleiterin Jutta Kuchenbrod die junge Frau im Rathaus. Im Anschluss führte der Auszubildende Naif Mardin, der sich bereits im dritten Lehrjahr befindet, die Praktikantin durch die vier Fachbereiche. Er ist „Pate“ der Schülerin. „Das wollen wir jetzt erstmals erproben“, so Jutta Kuchenbrod. „Ich denke, dass das nur von Vorteil ist.“ Azubi Mardin ist jetzt ein Jahr lang Ansprechpartner der Jahrespraktikantin. „Sie kann mir jederzeit Fragen stellen, mich bei Problemen ansprechen. Das traut man sich vielleicht eher bei einem fast Gleichaltrigen, der erst kürzlich selbst Jahrespraktikant war“, sagt er schmunzelnd.

Mia freut sich auf das Praktikum. „Ich bin neugierig, was hinter den Rathausmauern passiert.“ Eine Klassenkameradin hatte in der Gemeindeverwaltung ihr Schülerpraktikum gemacht und ihr nur Gutes erzählt. Wo bisher Mathe, Englisch und Chemie auf dem Stundenplan standen, werden nun Telefonate angenommen, Schreiben verfasst, Tabellen aufgebaut und viel Bildschirmarbeit verrichtet. „Wir haben aber glücklicherweise oft die Gelegenheit, die Praktikanten vom Schreibtisch zu entführen und ihnen zu zeigen, wie sich die Verwaltungsarbeit in Kriftel vor Ort auswirkt“, betont Jutta Kuchenbrod.

Verwaltungsarbeit ist abwechslungsreich

Die Jahrespraktikantin wird bei der Gemeinde die Aufgaben des Ordnungsamtes, der Sozialverwaltung, des Personalamtes, der Kämmerei und des Bauamtes kennenlernen. Ihr wird vermittelt, welche Aufgaben der Gemeindevorstand hat, wie die Wahlen zur Gemeindevertretung erfolgen und wie ein Verwaltungsbescheid aufgebaut wird. Auch Außentermine kann sie begleiten.

Foto: Ausbildungsleiterin Jutta Kuchenbrod (li.) und der Erste Beigeordnete Franz Jirasek (2. v. li.) mit der neuen Jahrespraktikantin Mia Faßmann sowie Azubi Naif Mardin.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.