Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Kriftel wächst weiter

Aus den Ausschüssen: Bevölkerung, Arbeitsplätze und Gewerbe wachsen weiter

Kriftel wächst weiter: „Am 31. Dezember 2017 lebten 11.272 Menschen in Kriftel, 96 Personen mehr als im Jahr zuvor“, so der Erste Beigeordnete Franz Jirasek, der jetzt in den Ausschüssen eine Statistik zur Bevölkerungs-, Arbeitsplatz- und Ausbildungsplatzentwicklung vorlegte. Am 31. Dezember 2008 waren es noch 10.609 Einwohner gewesen. Auch die Zahl der Arbeitsplätze in Kriftel steigt weiter an: 3.078 Personen waren am 30. Juni 2017 sozialversicherungspflichtig in Kriftel beschäftigt (nicht darunter fallen Beamte, Selbständige und geringfügig Beschäftigte). Darunter sind 92 Auszubildende.

„Im Jahr 2013 konnte erstmals die Zahl von 3.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten überschritten werden“, so Jirasek. „Die Zahlen machen deutlich, wie wichtig es für die Gemeinde war, mit dem Ausbau der A 66 und der Anbindung des Gewerbegebietes mit einer verkehrswichtigen Zubringerstraße die Verkehrsinfrastruktur für die Gemeinde nachhaltig zu verbessern.“ So könne eine angemessene Weiterentwicklung von Handel und Gewerbe mit Erfolg begleitet und gefördert werden.

Zum 30. Juni 2017 lebten in Kriftel 4.550 sozialversicherungspflichtige Bürger, 71 mehr als 2016. Ein neuer Rekord. „Der Abwärtstrend bei der Zahl der Sozialversicherungspflichtigen Einwohnerinnen und Einwohner konnte im Jahr 2009 gestoppt werden. Dies dürfte für das Jahr 2010 auf die Erschließung des Neubaugebietes Ziegelei und weiterer kleinerer Bauprojekte, aber auch die Ansiedlung von Gewerbebetrieben durch verstärkte Wirtschaftsförderungsmaßnahmen zurückzuführen sein“, heißt es im Bericht.

Kriftel ist ein zudem äußerst nachgefragter und attraktiver Wohnort für Pendler: Laut der Pendlerstudie der IHK Frankfurt arbeiten 40,6 Prozent der Krifteler Pendler in Frankfurt am Main, 8,9 Prozent in Hofheim gefolgt von Wiesbaden mit 4,4 und Eschborn mit 3,6 Prozent.

Wenig Arbeitslose

Die Zahl der Arbeitslosen in Kriftel bleibt im Vergleich zum Vorjahr etwa gleich: Am 20. Juni 2018 waren 180 Krifteler arbeitslos gemeldet. Im Main-Taunus-Kreis waren 2018 zum gleichen Zeitpunkt 4.285 (3,4 Prozent), in Hessen 156.550 (4,6 Prozent) und im Bund 2.324.746 (5,1 Prozent) der arbeitsfähigen Personen arbeitslos. 75 Prozent der Arbeitslosen in Kriftel sind zwischen 26 und 55 Jahre alt.
 
Die Zahl der Gewerbebetriebe bewegte sich in den letzten zehn Jahren stets um die 1.000 gemeldeten Betriebe und pendelte sich zum Stichtag 31. Dezember 2017 auf 993 Betriebe ein (2016: 1.008 Betriebe). Erfreulich: 242 Betriebe (24,4 Prozent) zahlten Gewerbesteuer.

 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.