Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

Gute Ferienspiel-Bilanz

Aus den Ausschüssen: Ferienspiele 2018 mit 20 Vereinen, 225 Kindern, 205 Betreuern

„Die Ferienspiele 2018 haben eine gute Resonanz bei den Kindern und Jugendlichen gefunden und wurden erfolgreich durchgeführt“, das ist die Bilanz  des Erfahrungsberichtes Ferienspiele, die Bürgermeister Christian Seitz jetzt in den Ausschüssen vorlegte. Er bedankte sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Vereinsrings Kriftel und den ihm angeschlossenen Vereinen, Verbänden und Organisationen für die gute Zusammenarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung der Ferienspiele 2018. Besonderer Dank galt dem Mitglied des Vereinsrings Kriftel, Dieter Deyhle, der die Ferienspiele bereits im 24. Jahr maßgeblich mit organisiert und betreut hat.

Die Krifteler Ferienspiele 2018, ein Aushängeschild der Gemeinde und einmalig im Kreis, fanden in der Zeit vom 22. Juni bis 4. August 2018 statt. Wie in den vergangenen Jahren sind sie in enger Zusammenarbeit mit dem Vereinsring Kriftel und den ihm angeschlossenen Vereinen, Verbänden und Organisationen vorbereitet und verwirklicht worden.

Einmaliges Engagement

Am Programm beteiligt waren die mobile Beratung Kriftel, die Gemeindebücherei, die Evangelische Auferstehungsgemeinde Kriftel, der Vereinsring, sowie ihm angeschlossene Vereine und Verbände. Die Vereine im Einzelnen: TUS-Kriftel, Freiwillige Feuerwehr, Reit- und Fahrverein, Liederkranz, Kleingärtnerverein, Heimat- und Festwagengesellschaft, Kegelclub „Gut Holz“, Vereinigung Krifteler Selbständiger, 1. Pétanque-Club Kriftel, Verein für Deutsche Schäferhunde, DLRG-Ortsgruppe Kriftel, Schützenverein, Tennis-Club, SV 07, Lions-Club Hattersheim-Kriftel, Bass & Drum Corps Kriftel, Deutsches Rotes Kreuz Ortsvereinigung Kriftel, CF Espanol, Foto- und Film-Klub und der Partnerschaftsverein.

An den Ferienspielen haben insgesamt 255 Kinder teilgenommen. Die angebotenen 38 Veranstaltungen (darunter 13 Tagesfahrten und vier mehrtägige Veranstaltungen) waren in zwei Altersgruppen unterteilt. In der Gruppe I finden Kinder im Altern von 6 bis 9 Jahren vielfältige Angebote, für Kinder ab 10 bis 15 Jahren bietet die Gruppe II ein großes Angebot. Für den erfolgreichen, reibungslosen Ablauf der Ferienspiele waren insgesamt 205 ehrenamtliche Betreuer im Einsatz. Seitz: „Dieses große Engagement, sich ehrenamtlich für Kinder und Jugendliche in unserer Gemeinde zu beteiligen, ist nicht selbstverständlich und nahezu einmalig.“ Die Gemeinde hat die Ferienspiele mit 9.546 Euro bezuschusst (Einnahmen: 8.103 Euro, Ausgaben: 17.649 Euro).

Auch in diesem Jahr hatten die Kinder die Möglichkeit, mit dem Erwerb des Wunschpasses zum Preis von 15 Euro zusätzlich die Ferienzeit individuell zu gestalten. Der Wunschpass berechtigte in diesem Jahr zur kostenfreien Nutzung von vielen verschiedenen Einrichtungen wie dem Rebstockbad Frankfurt, dem Kinopolis, dem Frankfurter Zoo, dem Senckenberg Museum, dem Hessenpark Neu-Anspach, der Halligalli-Erlebniswelt Kelkheim und dem Parkbad Kriftel. 2018 wurden 27 Wunschpässe ausgestellt. Der Zuschussbedarf betrug 145,10 Euro.

Angebote waren schnell ausgebucht

Das Fazit im Jahresbericht: „Mit dem Programm der Ferienspiele 2018 sind erneut die Vorstellungen der Kinder getroffen worden. Nur so ist es zu erklären, das viele Veranstaltungen so stark nachgefragt waren, dass die vorsorglich angenommenen Kapazitätsgrenzen schnell erreicht wurden. Es ist dem besonderen Verständnis und der spontanen Bereitschaft der betroffenen Vereine zu danken, dass auch noch Anmeldungen über die genannten Grenzen hinaus angenommen worden sind.“

Um die umfangreiche Verwaltungsarbeit mit den Ferienspielanmeldungen zu vereinfachen und eine attraktives Anmeldeverfahren für die Eltern zu gestalten, wird künftig eine softwarebasierte Lösung angestrebt.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.