Zeitung auf Schreibtisch - Aktuelles

Immer informiert

DAS passiert in Kriftel

45 Jahre aktiv für das DRK Kriftel

Markus Schullenberg ist seit 45 Jahren für das DRK aktiv

Zum zweiten Mal fand die Mitgliederversammlung der DRK-Ortsvereinigung Kriftel im Rat- und Bürgerhaus statt. Ein Zeichen des Übergangs in die Zukunft der Ortsvereinigung, der über 460 fördernde Mitglieder angehören. Die Lindenschule wird erweitert, daher musste die DRK-Unterkunft im Pavillon weichen. In der Goethestraße soll eine neue Unterkunft entstehen. Zurzeit ist die Ortsvereinigung übergangsweise an zwei Standorten untergebracht - in Räumen der Gemeinde in der Goethestraße und mit Lagerraum in den Unterwiesen.

Die dringend benötigten neuen Räumlichkeiten, die aktuelle Situation im Kreisverband, wo ein neuer Geschäftsführer eingestellt werden muss, und die Perspektive der Ortsvereinigung Kriftel für die nächsten Jahrzehnte in Anbetracht immer älter werdender Mitglieder – das waren Themen der Begrüßungsrede des Vorsitzenden der Ortsvereinigung, Franz Jirasek. Er lobte den Einsatz der DRK-Aktiven im vergangenen Jahr: „Insgesamt waren 2018 Mitglieder des DRK 10.526 Stunden für den Dienst am Nächsten aktiv. Darunter fallen Arbeitseinsätze, Blutspendetermine, Fortbildungen und Lehrgänge, Dienstabende, Rettungs- und Sanitätsdienste, Wohlfahrts- und Sozialarbeit aber auch die Dienste bei den zahlreichen Festen und Sportveranstaltungen in Kriftel. Dafür herzlichen Dank!“ Dieser große ehrenamtliche Einsatz sei im September 2018 von der Gemeinde besonders gewürdigt worden mit einer Einladung mit Mitgliedern weiterer Hilfsorganisationen zum Danke-Abend in die Konrad-Adenauer-Schule. Toll sei, dass sich auch so viele Kinder und Jugendliche im DRK engagieren.

Für die Jugend verlas die stellvertretende Jugendrotkreuzleiterin Melissa Petrich ihren Jahresbericht: „Wir betreuen drei Jugendgruppen. Ende 2018 zählten wir 26 Kinder und Jugendliche, 30 Gruppentreffen wurden 2018 je Gruppe organisiert. Die Kinder haben im Januar einen Jahresplan als Grundlage für gemeinsame Aktivitäten erstellt.“ Die DRK-Jugend hatte wieder erfolgreich an Kreiswettbewerben teilgenommen und mehrere Pokale erzielt. Petrich: „Das DRK wurde wieder vom JRK unterstützt, unter anderem beim VKS-Neujahrsempfang, bei Blutspendeterminen, dem Lindenblütenfest, einem Handballturnier, den Ferienspielen, Martinsumzug und Weihnachtsmarkt. 1762 Stunden fielen dabei an.“

Bereitschaftsleiterin Monika Beisheim dankte - auch im Namen der stellvertretenden Bereitschaftsleiter Stephan Hofmann-Dern und Stefan Witt - den Aktiven und den politischen Gremien, die die Arbeit des DRK unterstützen. „Die hohe Arbeitsleistung von fast 11.000 Stunden kann nur geleistet werden mit motivierten und engagierten Kameraden sowie der Unterstützung unseres Vorstandes, dem Gemeindevorstand und dem Gemeindeparlament, die diese Leistung anerkennen und fördern. Unseren verständnisvollen Partnern und Familien danken wir besonders, denn mancher Einsatz wäre ohne diese Unterstützung gar nicht möglich.“

Am  Schluss stand die Ehrung langjähriger Mitglieder: Markus Schullenberg wurde für 45 Jahre treue Mitgliedschaft geehrt. Seit 40 Jahren aktiv ist Dr. Roland Richter, seit 15 Jahren engagiert sich Nadine Lassmann und seit 10 Jahren sind Tobias Heller und Alicia Seeharsch für das DRK aktiv. Sie erhielten Urkunden, Auszeichnungsspangen und Präsente. Erhard Koch, Eleonora Monachino und Victoria Gebert (alle seit 10 Jahren aktive DRK-Mitglieder) konnten am Abend der Mitgliederversammlung nicht anwesend sein.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.