Bereich: Klickpfad

Sie sind auf:   Startseite      Aktuelle Meldungen

Bereich: Randspalte

Bereich: Inhalt

Aktuelle Meldungen

Aus den Ausschüssen: Bevölkerung, Arbeitsplätze und Gewerbe entwickeln sich positiv

07.12.2017

Seit 1997 legt der Gemeindevorstand den Ausschüssen einmal jährlich eine Statistik zur Bevölkerungs-, Arbeitsplatz- und Ausbildungsplatzentwicklung vor. Der Trend ist durchweg positiv:  Am 31. September 2016 lebten 11.137 Menschen in Kriftel, 239 Personen mehr als im Jahr zuvor. Das ist eine Menge, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Zahlen diesmal vom 31. September und nicht vom 31. Dezember 2016 stammen. „Aufgrund technischer Neuerungen mit einer Softwareerstellung liegen diesmal die Bevölkerungsstatistiken des Hessischen Statistischen Landesamtes vom 31. Dezember 2016 erst Anfang 2018 vor“, so der Erste Beigeordnete Franz Jirasek jetzt im Sozialausschuss.

Mehr Arbeitsplätze

Auch die Zahl der Arbeitsplätze in Kriftel steigt weiter an: 3.016 Personen waren am 30. Juni 2016 sozialversicherungspflichtig in Kriftel beschäftigt (nicht darunter fallen Beamte, Selbständige und geringfügig Beschäftigte), darunter sind 96 Auszubildende. Im Jahr 2015 waren es noch 2.961 Personen gewesen. „2011 stieg die Zahl der Arbeitsplätze in Kriftel erfreulicherweise um 205 deutlich an. Die höchste Zunahme überhaupt der letzten zehn Jahre“, so Jirasek. Der positive Trend habe sich auch 2012 und  2013 verfestigt. Für den Zeitraum 1. Juli 2013 bis 20. Juni 2014 habe es dann allerdings einen erheblichen Rückgang an Arbeitsplätzen (73 Plätze) gegeben, was insbesondere auf ein Unternehmen zurückzuführen sei. Jirasek: „Die Zahlen machen deutlich, wie wichtig es für die Gemeinde war, mit dem Ausbau der A 66 und der Anbindung des Gewerbegebietes die Verkehrsinfrastruktur für die Gemeinde nachhaltig zu verbessern.“ So könne eine angemessene Weiterentwicklung von Handel und Gewerbe mit Erfolg betrieben werden.

Zum 30. Juni 2016 lebten in Kriftel 4.479 sozialversicherungspflichtige Bürger, 87 mehr als 2015. Jirasek: „Der kontinuierliche Anstieg in den letzten Jahren dürfte auf die Erschließung des Neubaugebietes Ziegelei und weiterer kleinerer Bauprojekte, aber auch die Ansiedlung von Gewerbebetrieben durch verstärkte Wirtschaftsförderungsmaßnahmen zurückzuführen sein.“ Im Jahr 2014 war mit einer Steigerung von 100 Personen der größte Anstieg der vergangenen 10 Jahre zu verzeichnen. Dieser Anstieg setzte sich auch im Jahre 2015 mit einer weiteren Steigerung von 99 Personen fort.

Wenig Arbeitslose

Am 30. Juni 2017 waren 179 Krifteler arbeitslos gemeldet, am 30. Juni 2016 waren noch 188 Bürger ohne Job. Zum Vergleich: Im Main-Taunus-Kreis waren 2017 zum gleichen Zeitpunkt 4.669 (3,7 Prozent), in Hessen 169.305 (5,1 Prozent) und im Bund 2.517.645 (6,3 Prozent) der arbeitsfähigen Personen arbeitslos. 68,8 Prozent der Arbeitslosen in Kriftel sind zwischen 26 und 55 Jahre alt.
 
Die Zahl der Gewerbebetriebe pendelte sich 2016 auf 1.008 Betriebe ein (2015: 1.016 Betriebe; 2009: 950). 234 Betriebe (23,2 Prozent) zahlten Gewerbesteuer. „Der Rückgang der Zahl der Gewerbebetriebe in den Jahren bis 2010 beruhte insbesondere auf einer im Jahr 2008 begonnenen Bereinigung der gemeindlichen Gewerbedatei“, so ist in der Vorlage zu lesen.