Bereich: Klickpfad

Sie sind auf:   Startseite      Aktuelle Meldungen

Bereich: Randspalte

Bereich: Inhalt

Aktuelle Meldungen

Umspannanlage: Mandatsträger informierten sich

05.10.2017

Im April 2016 startete der Übertragungsnetzbetreiber Amprion mit der
Erweiterung der Umspannanlage in Kriftel. Am 2. November 2016 wurde die Erweiterung interessierten Bürgern im Rahmen einer Infoveranstaltung vorgestellt. Nun konnten die Mitglieder der gemeindlichen Gremien sich vor Ort über die Baumaßnahmen informieren: 16 Mitglieder der politischen Gremien wurden am Mittwochnachmittag eine Stunde lang durch die Anlage „Im Läusgrund“ geführt. „Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein“, so der Erste Beigeordnete Franz Jirasek, der die Gruppe begleitete und sich für die gute Zusammenarbeit mit Amprion bedankte.

Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung erläuterte Carsten von Rymon-Lipinski von der Amprion GmbH die Erweiterung der Umspannanlage, die den Großraum Frankfurt mit Energie versorgt. Hintergrund der Bauarbeiten: Um die Flexibilität in der Netzführung zu steigern, hat Amprion die Umspannanlage um vier neue Schaltfelder, eine Sammelschiene, eine Kupplung und zwei so genannte Blindleistungskompensationsanlagen erweitert.

In den kommenden Wochen folgen die Begrünung sowie verschiedene Restarbeiten, zum Beispiel  die Fertigstellung des Betriebsgebäudes. Insgesamt investiert Amprion rund 22 Millionen Euro in den Ausbau der Umspannlage, die voraussichtlich im Mai 2018 in den Betrieb gehen wird. Moderne Kompensationsanlagen wie die in der Umspannanlage Kriftel gleichen Spannungsschwankungen aus, indem sie je nach Bedarf Blindleistung verbrauchen oder erzeugen.