Bereich: Klickpfad

Sie sind auf:   Startseite

Bereich: Randspalte

Flüchtlingshilfe

Arbeitskreis Kriftel

Spiele im Park

Das Programm der Spiele im Park 2016 finden Sie hier.

Aktuelle Meldungen

30. September: „Hexen und Zauberer“ in der Bücherei

29.09.2016

Am Freitag, den 30. September, wird es in der Gemeindebücherei von 16 bis 17 Uhr wieder eine...

Gemeindebücherei am 1. Oktober geschlossen

29.09.2016

Am Samstag, den 1. Oktober, bleibt die Gemeindebücherei am Platz von Airaines geschlossen. Darauf...

Spiele im Park, 2. Oktober: Orgel, Loks und Street-Soccer

29.09.2016

Die mächtige, historische Spielorgel für Unterhaltungsmusik gehört seit Jahren zu den Attraktionen...

Bürgerstiftung Kriftel

Spenden - und die Zukunft sichern. Ein Antragsformular der Bürgerstiftung Kriftel finden Sie hier.

Informationen des Bürgermeisters

Kriftel bei Facebook

Facebook Icon - weißes f auf blauem Hintergrund

Bereich: Inhalt

Oldtimerrallye MTK startete in Kriftel

Die 125 Oldtimer der MTK-Rallye starteten in Kriftel.

125 Oldtimer von Zweisitzer bis zur Limousine kamen zur vierten Oldtimerausfahrt „Main-Taunus-Klassik“. Sie begann diesmal am Autohaus Günther & Schmitt im Gewerbegebiet Kriftel. Jedes Modell zog die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich. Alle Wagen wurden am Start vorgestellt. Kriftel, der Taunus, Hochheim und Flörsheim waren die Etappen der großen Ausfahrt. Sie diente dem guten Zweck: der Main-Taunus-Stiftung „Hilfe für Menschen“. Bürgermeister Christian Seitz und der Erste Beigeordnete Franz Jirasek dankten Michael Günther, dem Geschäftsführer des Autohauses, das sich der Betrieb in den Dienst der guten Sache stellte.

 

 

Unwetter am 27. Mai 2016: Gemeinde übernimmt die Kosten

Am Dienstag wurde es von den Mitgliedern des Gemeindevorstands einstimmig beschlossen: Die Gemeinde macht von der „Härtefallregelung“ in Paragraph 7 der Gebührensatzung Gebrauch und verzichtet komplett auf eine Abrechnung der Gebühren für die Hilfeleistung der Freiwilligen Feuerwehr Kriftel am Freitag, den 27. Mai 2016. Hier war aufgrund eines Unwetters mit Starkregen und Hagel über dem Main-Taunus-Kreis ein Großeinsatz in Kriftel gefahren worden. Während des Unwetters wurden zahlreiche Keller überschwemmt, Kanaldeckel wurden aus den Halterungen gedrückt und der Schwarzbach trat über die Ufer.

Die Freiwillige Feuerwehr Kriftel war zu rund hundert Einsätzen im Gemeindegebiet gerufen worden – und konnte mit Unterstützung der Hochheimer Wehr allen Bürgern in Not helfen. 30 Einsätze könnten jetzt - nach der Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Kriftel - abgerechnet werden. Die Städte Hofheim und Hattersheim haben kürzlich ihre Bürger zur Kasse gebeten. In Kriftel soll es nun eine andere Lösung geben: „Auch wenn der Landrat nicht offiziell der Katastrophenfall ausgerufen hat, war es dennoch für die Krifteler eine Katastrophe. So ein Unwetter mit derartigen Schäden habe ich in meiner gesamten Zeit im Rathaus, also seit 36 Jahren, so nicht erlebt“, so Jirasek. Durch die hohe Wassermenge, pro Quadratmeter über 45 Liter in 30 Minuten, liefen viele Keller voll.

Jirasek: „Von den Auswirkungen des Unwetters waren sowohl Privathaushalte, Firmen als auch Vereine sowie öffentliche Einrichtungen tangiert. Betroffene - ohne entsprechenden Versicherungsschutz - haben bereits durch die Schäden des Unwetters wirtschaftliche Einbußen erlitten. Durch die Erhebung von Gebühren für die Hilfeleistungseinsätze der Freiwilligen Feuerwehr Kriftel würden Sie nachträglich zusätzlich finanziell belastet.“ Nach einer Durchschnittsberechnung würden für die erbrachte Hilfeleistung aufgrund des Unwetters am 27. Mai 2016 Gebühren in Höhe von 15.000 bis 20.000 anfallen. Weiterlesen unter Aktuelle Meldungen.